Fohlenvorschau 2020 in Vorarlberg

Stutfohlen – und Hengstfohlenvorschau am 3. September 2020

Wie jedes Jahr treffen sich die Vorarlberger Haflingerzüchter auf dem Gelände des Reitclub Rheinhof Hohenems. Nicht nur die Hengste des Vereins werden hier gut versorgt, auch die Züchter werden stets willkommen geheißen!

Grund für das Treffen war die erste Begutachtung der gesamten, im Frühjahr 2020, geborenen Stut – und Hengstfohlen. Von den Züchtern wurden 12 Hengst – und 12  Stutfohlen präsentiert. Vom Zuchtgremium aus Tirol wurde spezielles Augenmerk auf mögliche Anwärter zum Hengstkandidaten gelegt. Die Züchter und ihre Stutfohlen haben ebenso eine erste Einstufung in die züchterischen Qualitätsstandards erhalten. Diese Einstufung ist die „Eintrittskarte“ für die Stutfohlenauktion am 26. September in Ebbs – dafür wünschen wir jedem Züchter viel Erfolg!

Mit großer Freude war das Interesse einer kleinen Gruppe Kinder zu beobachten, die im Rahmen des Reitcamps, für die züchterischen Merkmale des haflingerspezifischen Exterieurs sensibilisiert wurden.

Ein herzliches Dankeschön an den Obmann des Haflingerzuchtverbandes Tirol sowie seinem engagierten Team!

Daniela Fritsche

 

 

Jährlingsbeurteilung 2020 Vorarlberg

Folgend die Reihung:

  1. Jungstute Helly, Mutter PL Happyness, Vater liz.Stratos im Besitz von Werner und Philipp Kraxner, Braz
  2. Jungstute Rena, Mutter L Rycka, Vater liz.Sonnwendstein im Besitz von Anton Schwärzler, Lingenau
  3. Jungstute Devia, Mutter Davona, Vater liz.Walzertraum im Besitz und Zucht von Anne Nikolussi, Klösterle
  4. Jungstute Schyra, Mutter L Schalina, Vater liz.Stilton im Besitz und Zucht von Walter und Klaus Gasser, Egg
  5. Jungstute Nele, Mutter Nayeli, Vater liz.Stilton im Besitz von Christine Burtscher, Raggal
  6. Jungstute Sema, Mutter L Sindilu, Vater liz. Sonnwendstein im Besitz von Martin Österle, Egg

Stutbuchaufnahme 2020 Vorarlberg

Die Endreihung der vorgestellten Pferde:

Stute Baily, Mutter EL Billa, Vater liz. Sterndal im Besitz und gezüchtet von der ZG Hofer Hans Lustenau erreichte 7.9 Punkte

Stute Darleen, Mutter L Delicia, Vater liz. Almkönig im Besitz von Anton Schwärzler, Lingenau erreichte 7.7 Punkte

Stute Belena, Mutter E Bionda, Vater liz. Almkönig im Besitz von Josef Hollenstein, Lustenau erreichte 7.7 Punkte

Stute Maila, Mutter Maitraum, Vater liz. Bergdorf im Besitz und gezüchtet von der Familie Gehrer, Höchst erreichte 7.7 Punkte

Stute Almblüml, Mutter Abendfee, Vater liz. Walzertraum im Besitz von der Familie Pfanner, Langen bei Bregenz erreichte 7.6 Punkte

Stute Greta, Mutter Grace-Kelly, Vater liz. Sterndal im Besitz und gezüchtet von der ZG Hofer Hans Lustenau erreichte 7.5 Punkte

Stute Maybe, Mutter Mariell, Vater liz. Stilton im Besitz von der Familie Pfanner, Langen bei Bregenz erreichte 7.5 Punkte

Stute Lavinja, Mutter Laara, Vater liz. AtonRe im Besitz von Corinna Maritsch, Bregenz erreichte 7.5 Punkte

Stute Anina, Mutter Alexie, Vater liz. Sterndal im Besitz von Josef Hollenstein, Lustenau erreichte 7.5 Punkte

Alle anderen Pferde erreichten auch die nötigen Punkte für das Hauptstutbuch

Ein herzliches DANKE dem Team bei der Hengststation Hohenems unter der Leitung von Renata Mayerhofer für die Vorbereitung und Organisation.

Vorführkurs

Am Samstag, den 7.3.2020 wird uns Philipp die vorteilhafte Vorstellung des Pferdes näherbringen. Beginn ist um 10 Uhr bei der Hengststation Hohenems.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, eingeladen ist jede und jeder Interessierte.

der Vorstand

Almkönig Sohn und Sterndal Sohn gekört

Der Junghengst Alpenstrom, Vater: Almkönig, Mutter Schuscha, gezüchtet von Dietmar Schneider aus Höchst, wurde bei der Körung 2020 gekört und wird in England im Deckeinsatz stehen.

Der Junghengst Sternwunder, Vater: Sterndal, Mutter Cafu, gezüchtet von Werner und Philipp Kraxner aus Braz, wurde bei der Körung 2020 gekört und wird in Belgien im Deckeinsatz stehen.

Sehr erfreulich ist, dass zwei Junghengste von in Vorarlberg im Deckeinsatz stehenden Hengsten Almkönig und Sterndal, die sehr strenge Selektion des Haflingerpferdezuchtverband Tirol geschafft haben. Noch bemerkenswerter ist der Zuchterfolg, wenn man weiß, dass nur sieben Junghengste die Körung positiv bestanden haben.

Wir gratulieren dem Didi, dem Werner und Philipp für diese glamourösen Zuchterfolge!

Alpenstrom                                              Sternwunder