Jährlingsbeurteilung 2020 Vorarlberg

Folgend die Reihung:

  1. Jungstute Helly, Mutter PL Happyness, Vater liz.Stratos im Besitz von Werner und Philipp Kraxner, Braz
  2. Jungstute Rena, Mutter L Rycka, Vater liz.Sonnwendstein im Besitz von Anton Schwärzler, Lingenau
  3. Jungstute Devia, Mutter Davona, Vater liz.Walzertraum im Besitz und Zucht von Anne Nikolussi, Klösterle
  4. Jungstute Schyra, Mutter L Schalina, Vater liz.Stilton im Besitz und Zucht von Walter und Klaus Gasser, Egg
  5. Jungstute Nele, Mutter Nayeli, Vater liz.Stilton im Besitz von Christine Burtscher, Raggal
  6. Jungstute Sema, Mutter L Sindilu, Vater liz. Sonnwendstein im Besitz von Martin Österle, Egg

Stutbuchaufnahme 2020 Vorarlberg

Die Endreihung der vorgestellten Pferde:

Stute Baily, Mutter EL Billa, Vater liz. Sterndal im Besitz und gezüchtet von der ZG Hofer Hans Lustenau erreichte 7.9 Punkte

Stute Darleen, Mutter L Delicia, Vater liz. Almkönig im Besitz von Anton Schwärzler, Lingenau erreichte 7.7 Punkte

Stute Belena, Mutter E Bionda, Vater liz. Almkönig im Besitz von Josef Hollenstein, Lustenau erreichte 7.7 Punkte

Stute Maila, Mutter Maitraum, Vater liz. Bergdorf im Besitz und gezüchtet von der Familie Gehrer, Höchst erreichte 7.7 Punkte

Stute Almblüml, Mutter Abendfee, Vater liz. Walzertraum im Besitz von der Familie Pfanner, Langen bei Bregenz erreichte 7.6 Punkte

Stute Greta, Mutter Grace-Kelly, Vater liz. Sterndal im Besitz und gezüchtet von der ZG Hofer Hans Lustenau erreichte 7.5 Punkte

Stute Maybe, Mutter Mariell, Vater liz. Stilton im Besitz von der Familie Pfanner, Langen bei Bregenz erreichte 7.5 Punkte

Stute Lavinja, Mutter Laara, Vater liz. AtonRe im Besitz von Corinna Maritsch, Bregenz erreichte 7.5 Punkte

Stute Anina, Mutter Alexie, Vater liz. Sterndal im Besitz von Josef Hollenstein, Lustenau erreichte 7.5 Punkte

Alle anderen Pferde erreichten auch die nötigen Punkte für das Hauptstutbuch

Ein herzliches DANKE dem Team bei der Hengststation Hohenems unter der Leitung von Renata Mayerhofer für die Vorbereitung und Organisation.

Vorführkurs

Am Samstag, den 7.3.2020 wird uns Philipp die vorteilhafte Vorstellung des Pferdes näherbringen. Beginn ist um 10 Uhr bei der Hengststation Hohenems.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, eingeladen ist jede und jeder Interessierte.

der Vorstand

Almkönig Sohn und Sterndal Sohn gekört

Der Junghengst Alpenstrom, Vater: Almkönig, Mutter Schuscha, gezüchtet von Dietmar Schneider aus Höchst, wurde bei der Körung 2020 gekört und wird in England im Deckeinsatz stehen.

Der Junghengst Sternwunder, Vater: Sterndal, Mutter Cafu, gezüchtet von Werner und Philipp Kraxner aus Braz, wurde bei der Körung 2020 gekört und wird in Belgien im Deckeinsatz stehen.

Sehr erfreulich ist, dass zwei Junghengste von in Vorarlberg im Deckeinsatz stehenden Hengsten Almkönig und Sterndal, die sehr strenge Selektion des Haflingerpferdezuchtverband Tirol geschafft haben. Noch bemerkenswerter ist der Zuchterfolg, wenn man weiß, dass nur sieben Junghengste die Körung positiv bestanden haben.

Wir gratulieren dem Didi, dem Werner und Philipp für diese glamourösen Zuchterfolge!

Alpenstrom                                              Sternwunder

 

 

 

JHV 2020 Verein Vorarlberg

Ein Bericht von Daniela Fritsche

Am Dienstag, 19.11.2019, fand die vorgezogenen Jahreshauptversammlung statt.

Ein großer Teil der Züchter war anwesend, sowie Vertreter der Politik. LR Christian Gantner bestätigte die Zusage der Kostenübernahme des Impfstoffes für die Weltausstellungspferde. Ein großer Dank ging, für die attraktive Öffentlichkeitsarbeit im Bereich Tourismus, an den Vorstand. Der Haflinger sei ein besonderes Aushängeschild und repräsentiere die Qualitäten des gesamten Landes. Der Direktor der LWK DI Stefan Simma richtete ebenfalls Grußworte an die Anwesenden und bedankte sich für die Teilnahme am Tag der Landwirtschaft und erwähnte die betonte Begeisterung und Leidenschaft, die er bei den Haflingerzüchter sieht und insbesondere bei Renata, der Hengsthalterin.

Ein wichtiger Bestandteil der Versammlung waren die Informationen um die Weltausstellung 2020 von GF Robert Maier. Dafür beginnen die Vorschauen am 7.1.2020 und enden am 27.1.2020. Die Züchter werden noch schriftlich darüber informiert, ebenso über den Kartenvorkauf. Für die Personen, die nicht beim Verein sind, gibt es ein attraktives „early bird“ Angebot, das noch bis Ende Dezember gilt.

Renata Mayerhofer berichtete über die Aktivitäten auf der Hengststation in Hohenems und den charakterstarken Hengsten Almönig und Shifu. Dies zeigten sie bei diversen Turnieren und dem Einsatz im täglichen Betrieb. Die Belegungen waren beim Almkönig bei Shifu bescheiden. Nicht nur im sportlichen Bereich zeigen sie ihre Qualitäten auch in der Zucht, deshalb hoffen wir ein weiteres Jahr mit den beiden Hengsten!

Mit dem großen Ereignis Weltausstellung im Fokus, können die Haflingervereine in ein erfolgreiches und spannendes Züchterjahr 2020 starten. Abschließend zur Jahreshauptversammlung bedankte sich Vereinsobmann Anton Schwärzler für die gute Zusammenarbeit mit dem gesamten Team des Fohlenhofs und das Engagement für unsere gemeinsame Sache – den Haflinger!

 

Gemeinsam im Rheintal unterwegs

Ein Bericht von Daniela Fritsche

Dieses Jahr am Sonntag, 27. Oktober, war der Haflingerzuchtverein zu Gast auf dem Gelände der Reitervereinigung Rheintal. Von dort aus starteten siebzehn Haflingerpferde, beritten, eingespannt und geführt ins höchst ansprechende und herbstliche Gelände rundum Altach. Freude an und mit dem Pferd lag in der Luft, insbesondere das Ermöglichen, dass ein paar Kinder den Ausritt und somit die Haflingergemeinschaft geführt miterleben durften. Wie bereits im letzten Jahr waren unsere zwei Vereinshengste Almkönig und Shifu auch wieder mit dabei und mittendrin. Wunderbar, dass Renata und ihr Team die Hengste in Vereinsaktionen miteinbezieht und sie dadurch mit ihren Qualitäten präsentiert.

Nach dem Ausritt wurden wir herzlich im „Vereinshüttle“ zu einer Käsknöpflepartie willkommen geheißen!

Ein herzliches Dankeschön für die Organisation, sowie an die Reitervereinigung Rheintal!